*

Freisprechungsfeier der MDZI

Freisprechungsfeier der Mitteldeutschen Zahntechniker- Innung

Das erste Mal gemeinsam von den Pflichten des Lehrvertrages freigesprochen wurden am 28. Februar 2019 in der Heilig-Kreuz Kirche in Berlin die Teilnehmer der Gesellenprüfung aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Eröffnet wurde der festliche Abend diesmal von dem Geschäftsführer der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung, Herrn Nils Frithjof Uding.

Mit fast 400 Gästen war die Heilig-Kreuz Kirche, die wie jedes Jahr der Freisprechungsfeier ein würdiges Ambiente bot, bis auf die Empore voll besetzt. Den feierlichen Rahmen perfekt abgerundet hat mit seinen souligen Rhythmen das Jazzduo Angelika Weiz & Simon Anke, die die Freisprechungsfeier musikalisch begleiteten.

In seiner kurzweiligen und erfrischenden Festrede fand Herr Jürgen Wittke, Geschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, anerkennende, aufmunternde, aber auch nachdenkliche Worte mit denen er die Prüflinge aufforderte, ihren weiteren Lebensweg selbst aktiv zu gestalten, sich Herausforderungen zu stellen und sich einzubringen, beruflich, gesellschaftlich und privat. Ein jeder dürfe stolz auf das Geleistete sein, dieses Gefühl sollten die Prüflinge als Ansporn mitnehmen, um den zukünftigen Aufgaben mit Engagement und Freude zu begegnen.

Auch in diesem Jahr gestaltete die Geschäftsstelle der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung in Kooperation mit dem BTZ der Handwerkskammer Berlin einen Film über die Durchführung der praktischen Prüfung im BTZ, der wie immer zum Erinnern, Wiedererkennen und Lachen einlud, denn die im Film teilweise noch deutlich sichtbare Anspannung war nun verflogen.

Die Lehrlingswartin der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung, Frau Simone Gretzmacher, vollzog dann feierlich den Freispruch nach guter Handwerkstradition und sprach die Prüflinge von ihrer Ausbildungspflicht frei. Die Junggesellin Konstanze Pieter hielt eine engagierte und viel beklatschte Ansprache, mit der sie Freunden, Familie, aber auch den Lehrern und Ausbildern für die Unterstützung auf dem nicht immer einfachen Weg zur Gesellin oder zum Gesellen im Zahntechnikerhandwerk dankte.

Die Ehrungen der Prüfungsbesten erfolgte durch ZTM Frau Dörte Thie mit Präsenten der Firmen DeguDent, Ivoclar/Wieland sowie Verlag Neuer Merkur und der INTER Versicherung.

Unsere Besten (Gesellenprüfung Winter 2018/19):

Kammerbezirk und Land Berlin:
Julia Himmelskamp (Zahntechnik Nitschke GmbH)

Kammerbezirk Frankfurt/Oder und Land Brandenburg:
Ulrike Smolarek (Thomas Scherz Dental- Keramik GmbH)

Kammerbezirk Potsdam:
Leon Scholz (Brandenburger Dentaltechnik GmbH)

Kammerbezirk Cottbus:
Julian Trzmiel (DSH Dentaltechnik GmbH)

Kammerbezirk Magdeburg:
Maximilian Garm (Keradent Dentaltechnik)

Kammerbezirk Halle:
Anna Bareuther (Heidenreich Dentaltechnik GmbH)

Die Freisprechungsfeier gibt immer auch Anlass und einen würdigen Rahmen für die Ehrung derjenigen, die sich - meist ehrenamtlich, mit viel Engagement, Zeit und Geduld - in der Ausbildung engagieren. So galt auch diesmal unser Dank den Kolleginnen, die seit Jahren zuverlässig und mit viel Verständnis für den emotionalen Ausnahmezustand die Prüfungsaufsichten führen und den Kollegen, die - meist in den Abendstunden oder an Wochenenden - in den Prüfungsausschüssen mitarbeiten.

Nach der langersehnten Übergabe der Gesellenbriefe klang der Abend bei einem gemeinsamen Glas Sekt und einem Imbiss so gut gelaunt aus, wie er verlaufen ist.

Allen ehemaligen Auszubildenden gratuliert der Vorstand der Mitteldeutschen Zahntechniker- Innung nochmals herzlich zur bestandenen Gesellenprüfung!

 

 

 

Zurück Weiter