ACHTUNG STREIK DER ÖFFIS (BVG) AM DONNERSTAG - aber S-Bahn und Regio fahren!

Wir möchten alle Gäste darauf hinweisen, dass die Gewerkschaft für Donnerstag, den 29.02., zum Streik der BVG (ganztägig) aufgerufen hat.

Das bedeutet: U-Bahnen, Trams und die meisten Busse fahren nicht.

S-Bahnen und die meisten Regionalbahnen fahren!

Da die Parksituation rund um den Veranstaltungsort (Passionskirche am Marheinekeplatz) angespannt ist, empfehlen wir, soweit möglich, mit S- bzw. Regionalbahn anzureisen und von dort mit dem Taxi zum Veranstaltungsort zu gelangen.

Die dem Veranstaltungsort am nächsten gelegenen S-Bahn-Stationen sind „Yorckstraße“ und „Anhalter Bahnhof“ und befinden sich jeweils ca. 2 – 2,5 km von er Passionskirche entfernt.

EINLADUNG zur Freisprechungsfeier 2024

Donnerstag, den 29.02.2024

Beginn: 17.30 Uhr (Einlass ab 17.00 Uhr)

Passionskirche, Marheinekeplatz 1

10961 Berlin-Kreuzberg

Prüflinge erhalten kostenlosen Zutritt zur Veranstaltung.

Es besteht die Möglichkeit, Gäste in begrenzter Anzahl mitzubringen. Pro Gast fallen 20,00 € Kostenbeitrag an.

Für die Planung benötigen wir vorab bis zum 22.02.2024 bitte unbedingt Ihre Rückmeldung zur Teilnahme oder Nicht-Teilnahme an der Freisprechungsfeier. Ohne Anmeldung können wir Ihnen keinen Eintritt garantieren. Gleiches gilt für die Anmeldung der Gäste. Deren Namen werden auf einer Gästeliste hinterlegt; sie erhalten keine Eintrittskarten.

Sie bekommen nach Anmeldung eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Bringen Sie diese bitte unbedingt zur Freisprechungsfeier mit.

Fotonachweis: Jörg Zägel - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Liebe Innungsmitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir kommen Ihnen entgegen!

Auch in diesem Jahr werden wir wieder unsere Regionalversammlungen durchführen, um uns mit Ihnen vor Ort in Ihrer Nähe zu treffen und Aktuelles aus der Zahntechniker-Branche zu besprechen. Gern möchten wir Sie daher zu den Regionalversammlungen einladen, die an folgenden Terminen und Orten stattfinden werden:

Sachsen-Anhalt

Mittwoch, 10.04.2024

Bernstein Acamed Resort GmbH, Brumbyer Straße 5, 06429 Nienburg / OT Neugattersleben

Westsachsen

Freitag, 19.04.2024

Friseur- & Kosmetik-Innung Chemnitz, Waldenburger Straße 23, 09116 Chemnitz

Berlin-Brandenburg

Mittwoch, 15.05.2024

MDZI Innungsgeschäftsstelle, Obentrautstr. 16-18, 10963 Berlin, Teilnahme auch online möglich

Jeweils 14.00 – 17.00 Uhr

Natürlich ist es wie immer jedem Innungsmitglied möglich, unabhängig von Laborsitz und Wohnort an einer oder mehreren regionalen Veranstaltungen teilzunehmen. Außerdem bitten wir Sie, sich den Termin unserer ordentlichen Innungsversammlung ebenfalls vorzumerken:

Freitag, 13.09.2024 ------13.00 – 17.00 Uhr-----MDZI Innungsgeschäftsstelle, Obentrautstr. 16-18, 10963 Berlin / hybrid

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Formen des Innungslebens – auch was für Sie?

Die Zeiten, in denen wir für Innungsversammlungen Säle anmieten mussten, sind lange vorbei. Heute finden sich auf Innungsversammlungen, aber auch auf Fortbildungsveranstaltungen, bei Stammtischen und sonstigen Aktivitäten häufig nur noch eine Handvoll von Personen ein. Trotzdem hört man bei diesen Gelegenheiten regelmäßig, wie schön und wie wertvoll doch der Austausch mit den Kollegen, das Pausengespräch und das Wiedersehen von alten Bekannten sind.

Grundsätzliches Interesse oder sogar Bedarf an ein Zusammenkommen ist häufig da, allein der Zeitaufwand für die An- und die Abreise werden als zu groß empfunden und es fehlt vielleicht auch die Möglichkeit, sich kurzfristig und spontan für oder gegen eine Teilnahme zu entscheiden.

Die Kooperationsinnungen haben sich daher aufgemacht, ein neues Format für ein aktiveres Innungsleben auszuprobieren.

Wir nennen es die Online Lounge Zahntechnik.

Ein interessanter Fachvortrag soll jeweils die Grundlage bilden, im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch unter Kolleginnen und Kollegen über das Thema des Fachvortrages, aber sehr gerne auch darüber hinaus. Gern nehmen wir Ihre Anregungen für Themen oder Referenten entgegen.

Wir hoffen, dass Sie sich vielleicht mit einem Glas Rotwein oder einem Tee in Ihrem Sessel zurücklehnen und in einen angeregten Austausch mit Ihren Kollegen kommen. Daher soll die Onlinelounge Zahntechnik auch am späten Nachmittag, außerhalb der Zeiten des üblichen Laborstresses, stattfinden.

Wir laden Sie ein dabei zu sein!
Die erste Veranstaltung war Ende November 2023. Wir halten Sie auf dem laufenden, wenn es in die zweite Runde geht.

____________________________________________________________________________________________________________________________

Sandra Binsteiner aus Waldkraiburg

Die Bundessiegerin der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Zahntechniker-Handwerk, ausgetragen am 7. November 2023 in Berlin, heißt Sandra Binsteiner.

Die 20-jährige aus dem ZT Fräszentrum QC Dental GmbH in Waldkraiburg in Bayern hat sich mit ihrem Können an die Spitze der 14 teilnehmenden Landessieger gearbeitet. Platz 2 hat Celine Dagott aus dem Innungslabor Jasper GmbH aus Sachsen belegt und Platz 3 Jan Herrmann vom Dentallabor Rübeling & Klar GmbH (ebenfalls Innungsmitglied) aus Berlin.

Die Teilnehmenden mussten in einem 8-stündigen Wettbewerb eine dreiteiligen Frontzahnbrücke aus Zirkonoxid verblenden, eine Frontzahnkrone modellieren und eine Seitenzahnkrone digital konstruieren. Die Ergebnisse aller 14 Kandidaten waren wirklich herausragend; es war offensichtlich, dass alle Partizipanten zu Recht als die Besten unter den Besten für diesen Wettbewerb qualifiziert waren.

Besonders bemerkenswert war das sehr kollegiale Miteinander, dass auch während der 8-stündigen Wettbewerbszeit zu spüren war – die 14 Teilnehmenden halfen und unterstützten sich gegenseitig, wo immer Not am Mann war. Sozialkompetenz und Teamfähigkeit sind mindestens genauso wichtige Eigenschaften wie Talent und Ehrgeiz, weshalb die „Softskills“ der Gruppe eine gleichwertige Erwähnung verdienen.

Die gute Stimmung übertrug sich auf einen ausgelassenen Abend zur feierlichen Preisverleihung. Die stellvertretende Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, Frau Franziska Giffey, ehrte die Teilnehmenden mit der Übergabe der Urkunden und sehr wertschätzenden Worten. Sie überzeugte mit ihrer lebhaften, authentischen Art und mit Beispielen aus ihren persönlichen Erfahrungen die Anwesenden davon, dass ihr das Handwerk tatsächlich sehr am Herzen liegt, ihr die Bedeutung gerade auch des Zahntechniker-Handwerks bewusst ist und die Förderung des Handwerks und vor allem der vielen kleinen und mittelständischen Handwerksbetriebe ihr ein aufrichtiges Anliegen ist.

Sie zeigte sich vom Engagement der Teilnehmenden, deren Passion ganz offensichtlich das Zahntechniker-Handwerk ist, beeindruckt und bestärkte sie darin, Erfahrungen zu machen und Gelegenheiten zu ergreifen und trotz der global und weltpolitisch schwierigen Situation mit Mut und Zuversicht ihren Weg zu beschreiten.

Die Zahntechniker-Meisterschule Berlin-Brandenburg mit Mitarbeitern und Prüfungslabor sowie die Dentalfirmen Amann Girrbach, Heimerle + Meule sowie Dentsply Sirona als Sponsoren haben die Veranstaltung großzügig unterstützt – ohne diese Mitwirkenden hätte der Wettbewerb nicht stattfinden können.

Herr Dominik Kruchen als Präsident des VDZI, Frau Dörte Thie als Obermeisterin der MDZI und Herr Heinrich Wenzel als für Ausbildungsangelegenheiten zuständiges Vorstandsmitglied des VDZI fanden ebenfalls anerkennende Worte für die Leistungen und die Einsatzbereitschaft der Teilnehmenden, Herr Kruchen nutzte die Gelegenheit, auch ein paar mahnende Worte in Richtung der anwesenden Politikvertreter loszuwerden.

Die MDZI als beteiligter Ausrichter des Wettbewerbs gratuliert allen Teilnehmenden zu ihrer Leistung!

Das Erfolgsformat wird fortgesetzt - im Jahr 2024 ist die Zahntechnik Plus wieder am Start mit einer großen Dentalausstellung und vielen Referenten und Workshops in einer allein auf Dentallabor ausgerichteten fachspezifischen Vortragsreihe. Wir werden auch dabei sein, treffen Sie uns am 3. und 4. Mai 2024 auf der Zahntechnik Plus in Leipzig.

>>>> Fortbildung - aktuelle Angebote der DLG <<<<<

Was ist eigentlich eine Innung?

Eine Innung ist ein freiwilliger Zusammenschluss selbstständiger Handwerker eines Gewerks, die gemeinsam ihre Interessen vertreten und die Angelegenheiten, die ihr Handwerk betreffen, eigenverantwortlich betreuen, so z. B. die Ausbildung der Azubis in ihrem Gewerk.

Dass die Innungen das dürfen, liegt daran, dass sie in der Handwerksordnung (HWO) als Organisationsform der jeweiligen Handwerke anerkannt und mit „Rechten und Pflichten“ ausgestattet wurden.

Daher sind sie auch Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Gleichzeitig gibt die HWO damit auch den Rahmen und die Grenzen der Zuständigkeiten einer Innung vor.

Die wesentlichen Aufgaben der Innung nach der Handwerksordnung sind:

  • Förderung der gemeinsamen gewerblichen Interessen ihrer Mitglieder

  • Pflege des Gemeingeistes und der Berufsehre sowie Förderung eines guten Verhältnisses zwischen Meistern, Gesellen und Lehrlingen

  • Bildung von Prüfungsausschüssen und Abnahme von Gesellenprüfungen nach § 33 Handwerksordnung im Auftrag der Handwerkskammer

  • Förderung des handwerklichen Könnens der Meister und Gesellen (z. B. durch Fachschulen oder Lehrgänge)

  • Erstellung von Gutachten und Auskünfte über Angelegenheiten der in ihr organisierten Handwerke

  • Vermittlung bei Streitigkeiten zwischen Mitgliedern und ihren Auftraggebern

Das Handwerk ist eines der ersten Tätigkeitsfelder der Menschen, und ihm entstammen auch einige der ältesten Berufe. Die ersten berufsständischen Regelungen sind bereits aus dem 16. Jahrhundert bekannt. Auch wenn natürlich die heutige Handwerksordnung jünger ist und in zahlreichen Novellen „modernisiert“ wurde, manches darin -wie auch Teile dieses Textes- wirkt aus heutiger Sicht einigermaßen antiquiert.

Dagegen sind Innungen heute sehr moderne Organisationen, die sich wie kein anderer auskennen in allen Fragen, die ihr Handwerk betreffen. Sie sind daher hocheffektive und hochspezialisierte Dienstleister für ihre Mitglieder.

Was das bei uns konkret heißt, stellen wir Ihnen gern auf den nächsten Seiten genauer vor!

Liebe Ukrainer/innen, sie leben seit einiger Zeit in Deutschland,

wir, als Zahntechniker-Innung, möchten Sie ermutigen, in unseren Regionen Deutschlands eine Beschäftigung als Zahntechniker oder Zahntechnikerin aufzunehmen. Wir sind für die Regionen Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Westsachsen zuständig. Viele Labore suchen Mitarbeiter, deshalb freuen wir uns auf Ihre Arbeitskraft. Um eine Verständigung zu ermöglichen, ist es wichtig, dass Sie etwas Deutsch oder zumindest englisch sprechen. Manche Laborinhaber sprechen aber unter Umständen auch russisch. Es gibt die Möglichkeit zunächst einige Wochen auf Probe zu arbeiten.

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns- auch auf Ukrainisch. Wir versuchen Ihnen weiterzuhelfen.

Schreiben Sie uns direkt: info@mdzi.de

Oder an die Bundesagentur für Arbeit. Dort können Sie Ihre Fähigkeiten beschreiben, dort gibt es einen Pool von Arbeitgebern, die Arbeitskräfte suchen, an die Sie als ukrainischer Staatsbürger oder ukrainische Staatsbürgerin dann vermittelt werden können.

Шановні українці, ви вже деякий час живете в Німеччині,

Ми, як комьюніті зубних техніків, хотіли б запропонувати працевлаштування зубним техніком, у різних регіонах Німеччини. Ми відповідаємо за такі регіони як: Берлін, Бранденбург, Саксонія-Ангальт і Західна Саксонія. Багато лабораторій шукають співробітників, тому ми з нетерпінням чекаємо на вас. Для того, щоб мати можливість спілкуватися, важливо, щоб ви трохи володіли німецькою або принаймні англійською. Однак деякі власники лабораторій можуть говорити і російською. Є можливість попрацювати на пробній основі кілька тижнів.

Зв’яжіться з нами або пишіть нам - також українською мовою. Ми постараємося вам допомогти.

Напишіть нам напряму: info@mdzi.de

Або до Федерального агентства зайнятості, Де ви можете описати свої навички, оскільки там є пул роботодавців, які шукають працівників

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.